Jivan Foundation Delhi - Urdu Schule

In einer Vierzimmerwohnung werden täglich in zwei Schichten 180 Schülerinnen und Schüler von der Primarschule bis und mit der höheren Sekundarschule unterrichtet.

Obwohl die Kinder aus bildungsfernen Familien kommen, schaffen die meisten die zwei anspruchsvollen Schulabschlussprüfungen, die in Indien für ein berufliches Vorwärtskommen oder ein Studium unerlässlich sind.

Ein grosser Teil der ehemaligen Schulabgänger haben eine Lehre gemacht und sind jetzt selbständig, andere studieren an einer Universität. Intellektuell weniger Begabte haben die Möglichkeit, bei einem internationalen Baustoffhersteller eine Anlehre zu machen und nach Abschluss dort weiter zu arbeiten.

Die Schüler kommen ausschliesslich aus den Slums und werden von einem Schulbus abgeholt und zurück gebracht. Dadurch erlauben die Eltern auch Mädchen den Schulbesuch.  Einige Kinder, deren Familie  in  primitiven Behausungen oder auf der Strasse leben, übernachten im Schulzimmer und werden von der Frau des Schulleiters verpflegt.

Besuche dieser sehenswerten Institution können durch den Verantwortlichen der Schule Jérémie Rombaut, per E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  organisiert werden.

Sehen Sie eindrückliche Bilder auf diesem VIDEO! 

Präsentation der SVM Schule in New Delhi:
PDF (bitte anklicken)

Die Geschichte von Sangita Vidhya Mandir, New Delhi: PDF (bitte anklicken)


Fotogalerie:

 


Kontakt:
Jeremie Rombaut

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stiftungskontakt:
Pierette Homberger